171/1 – LEBENSADER MAIN



Lebensader Main


„Der Main ist ein Franke“ – er prägt das Bewusstsein, stiftet Identität und ziert aus diesem Grund auch das Logo der Kommunalen Allianz Raum Marktheidenfeld. Die regionale Bedeutung des Mains ist groß, seine Funktionen vielfältig: Lebensraum, Verkehrsweg, Energie- und Nahrungsquelle, Arbeitgeber, Erholungsraum und vieles mehr. Genau aus diesem Grund wurde er in den Mittelpunkt des Projekts “Lebensader Main“ gestellt.


In den Mainanlieger-Gemeinden Hasloch, Kreuzwertheim, Triefenstein, Marktheidenfeld, Hafenlohr und Rothenfels kann man auf 17 Informationstafeln Wissenswertes zum Main erfahren. So wird zum Beispiel die Fischauf- und abstiegsanlage des Laufwasserkraftwerks Rothenfels erklärt und wie das Hochwasser über die Jahrhunderte das Leben im Ort geprägt hat. Die Mainfähre in Hafenlohr ist ebenso Thema wie die vielfältige Nutzung des Flusses und Uferstreifens. Brückenbauwerke als wichtige Verbindungselemente sorgten für einen Rückgang der Fähren am Main und auch die Arbeit der Fischer veränderte sich, kam vielerorts gar zum Erliegen. Der Renaturierung und den Fischervereinen ist es zu verdanken, dass der Fischreichtum im Main wieder zugenommen hat. Mit dem Ausbau des Mains zur Wasserstraße begann die wohl gravierendste Veränderung des einst so urwüchsigen Gewässers. Die Bäder am Main verschwanden und wurden durch städtische Freibäder an anderer Stelle ersetzt. Andererseits wurde die Reinigung des Abwassers verbessert, sodass der größte innerdeutsche Fluss bezüglich seiner Wasserqualität inzwischen wieder auf einem guten Weg ist. Bei der historischen Weinlage an den Steilhängen bei Homburg und der malerischen Kulisse geraten nicht nur die Heimatforscher ins Schwärmen. Bemerkenswert ist der Main auch als Schauplatz geschichtlicher Ereignisse und bekannt für die Romantik durch zahlreiche Burgen und Schlösser, während die Bedeutung der Eisenbahn im Maintal stetig abnahm. Ebenso rückläufig oder bereits ausgestorben sind alte Berufe wie der des Flößers oder Sandschöpfers. Heute werden keine Spessarteichen mehr für den Schiffsbau benötigt. Doch in anderen Bereichen gewinnt der Main zunehmend an Bedeutung, denn eines wird er auch in Zukunft sein: eine wichtige Lebensader.

„Nur was man kennt, schätzt man und was man schätzt, schützt man.“



 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:

https://raum-marktheidenfeld.de/2018/08/01/351/


 

Bildquelle: Florian Kogler

Verfasser: Allianz Raum Marktheidenfeld

52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen