Main Flussverlauf final.png

ZAHLEN RUND UM DEN MAIN

 

UNSERE ZIELE

Gemainsam Icons Menschen.jpg

Ein Bündnis der Main-Anrainer schaffen

Gemainsam Icons Computer.jpg

Eine digitale Schnittstelle und Informationsplattform generieren

Gemainsam Icons Auge.jpg

Die bereits vielfältigen regional verorteten und teils singulären Aktivitäten und Initiativen sichtbar machen

Gemainsam Icons Datenaustausch.jpg

Mit innovativen Instrumenten die Zusammenarbeit und den Austausch der Kommunen und Akteure entlang des gesamten Mains erleichtern und das Gemeinschaftsgefühl stärken

UNSERE MEILENSTEINE

Mit jedem unserer Meilensteine kommen wir unseren Zielen ein Stück näher.

VIDEOS

Erfahren Sie mehr über unser Netzwerk.

UNSER TEAM

Marc Heinz, Netzwerk Main

Marc Heinz

Projektleitung

Netzwerk Main

Altes Rathaus

97478 Knetzgau

 

Tel. Büro 09527-95095-33

Tel. Mobil 0170-5469185

marc.heinz@netzwerkmain.de

Simone Kolb, Netzwerk Main

Simone Kolb

Projektassistenz

Netzwerk Main

Altes Rathaus

97478 Knetzgau

 

Tel. Büro 09527-95095-34

Tel. Mobil 0160-2335732

simone.kolb@netzwerkmain.de

UNSERE INITIATOREN

Flussparadies Franken e.V.
Wappen Knetzgau
 
 
 

UNSERE PARTNER

Der Main – Fluss in „unserer Mitte“

Der Main befindet sich im wahrsten Sinne des Wortes in Deutschlands Mitte und seine ost-westliche Hauptfließrichtung ist unter den großen Flüssen in Europa selten. Zudem stellt er die Verbindung zwischen den Main-Anrainern dar und wir können daher sagen, dass es der Fluss in „unserer Mitte“ ist. Ohne Zweifel gehört der Main zu den längsten, innerdeutschen Flüssen, vermutlich ist es sogar der Längste. Seine häufig mit 527 Kilometern angegebene Länge ist jedoch ungenau. Bedenkt man, dass er, gemessen von der Mündung in den Rhein bei Mainz bis zum Zusammenfluss bei Kulmbach bereits eine Länge von 465 Kilometern aufweist, kommt mit der Länge des Roten Mains (72 km), dem längeren der beiden Quellflüsse, eine Gesamtlänge von 537 Kilometern zustande.

Der Main schließt die entscheidende Lücke zwischen Rhein und Donau, zwischen Nordsee und Schwarzem Meer. Er ist im Netz der europäischen Wasserstraßen die Brücke zwischen Nord- und Süd-Ost-Europa. Wie wichtig der Fluss inzwischen als wirtschaftlicher Faktor geworden ist, zeigt auch der aktuell durchgeführte Ausbau – gerader, breiter und tiefer wird der Main in den kommenden Jahren werden. Aber das ist nur ein Aspekt. Unser Main ist so viel mehr als nur eine Wasserstraße!

Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder bezeichnete ihn als einen Fluss, der eine „einzigartige europäische Natur- und Kulturlandschaft“ prägt. Er weiß wovon er spricht. Als Franke ist der Main auch ein Teil seines Heimatbewusstseins.

Der Bedeutung dieser Lebensader haben wir – die unterzeichnenden Vertreter von Regionen, Landkreisen, Städten und Gemeinden – bisher zu wenig gemeinschaftliche Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei haben der Main und seine historisch gewachsene Flusslandschaft trotz starker Veränderung im Laufe der Jahrhunderte nichts an Strahlkraft und Wichtigkeit verloren. Die Main-Anrainer wurden zwar eigenständig wahrgenommen und ihre singuläre Schönheit fand Beachtung, doch es gab kaum einen Austausch untereinander, um Synergieeffekte zu nutzen und Lösungen für ähnlich gelagerte Probleme zu finden.

Daher setzten sich die Netzwerkpartner mit aller Kraft dafür ein, dass der Main und seine Zuflüsse in ihrer Gesamtheit betrachtet und Wert geschätzt werden.

Alle Partner im Überblick

In einer Resolution, die am 28. September 2018 von einer Delegation persönlich an Ministerpräsident Markus Söder überreicht wurde, haben sich 88 Kommunen und Unterstützer zum Bündnis bekannt und den Bau des Maininformations- und Erlebniszentrums (MIZ 359) begrüßt.

Weitere Partner haben sich unserem Netzwerk im Nachgang angeschlossen und es wächst stetig weiter.